Zahlenwahn oder Textliebe? Digitale Philologie als Disziplin und als Weltanschauung - Archive ouverte HAL Access content directly
Book Sections Year : 2020

Zahlenwahn oder Textliebe? Digitale Philologie als Disziplin und als Weltanschauung

(1, 2)
1
2

Abstract

Noch oft wird die digitale Philologie aus Unkenntnis ihrer wissenschaftlichen Praktiken falsch eingeschätzt. Im ersten Teil dieses Vortrags wird detailliert auf die unterschiedlichen Bereiche eingegangen, die diese ausmachen: Erschließung, Annotation, Edition, Analyse, Kritik. Für jeden dieser Bereiche wird erläutert, wo Interpretationsspielraum im Digitalen gegeben ist. Im zweiten Teil des Vortrags geht es darum, die Bedeutung solcher Praktiken für die heutige Germanistik auszuloten. Insbesondere gilt es zu zeigen, dass algorithmische Methoden nur einen Bruchteil der heutigen digitalen Philologie ausmachen. Der Bereich der Textetablierung soll hier in den Vordergrund rücken, denn Algorithmen taugen nur in dem Moment etwas, wo sie auf eine wissenschaftlich solide Textquelle angewendet werden. Fragen der Textetablierung sind an dieser Stelle eng mit Fragen der Zugänglichkeit zu einschlägigen Textkorpora verbunden - Fragen, für die kein Computer Lösungsansätze liefern kann, sondern die Fächer in ihrem Selbstverständnis. Mit dem Beweis, dass digitale Philologie in unseren Händen liegt, ist auch der Appell verbunden, sich der Verantwortung zu stellen, die mit diesem offenen Feld vor der Germanistik steht. Der Vortrag schließt mit konkreten Vorschlägen, wie digitale Philologie in germanistische Curricula eingebunden werden könnte.
Fichier principal
Vignette du fichier
VortragAGES09062017.pdf (172.6 Ko) Télécharger le fichier
Origin : Files produced by the author(s)

Dates and versions

halshs-01562486 , version 1 (14-07-2017)

Licence

Attribution - CC BY 4.0

Identifiers

  • HAL Id : halshs-01562486 , version 1

Cite

Anne Baillot. Zahlenwahn oder Textliebe? Digitale Philologie als Disziplin und als Weltanschauung. Johannes Dahm; Ruth Lambertz-Pollan; Maïwenn Roudaut; Bénédicte Terrisse. Machines/Maschinen. Les machines dans l'espace germanique: de l'automate de Kempelen à Kraftwerk, p. 379-388, Presses Universitaires de Rennes, 2020, 978-2-7535-8002-2. ⟨halshs-01562486⟩

Collections

CNRS INRIA INRIA2
566 View
171 Download

Share

Gmail Facebook Twitter LinkedIn More