Der Sozialkatholizismus in Frankreich vor der nationalistischen Versuchung – eine Skizze - HAL-SHS - Sciences de l'Homme et de la Société Accéder directement au contenu
Communication Dans Un Congrès Année : 2008

Der Sozialkatholizismus in Frankreich vor der nationalistischen Versuchung – eine Skizze

Résumé

Dieser Beitrag besteht aus zwei Teilen: in einem ersten Teil soll untersucht werden, welche Rolle der Patriotismus in der Anhängerschaft der katholischen Eliten Frankreichs an die Dritte Republik spielte; in einem zweiten Teil geht es um die Entwicklung der Beziehungen der sozial engagierten Katholiken im Norden Frankreichs zu ihren gleichgesinnten Nachbarn in Belgien und Deutschland.
Zusammenfassend lässt sich folgendes feststellen: Während der beiden Jahrzehnte vor dem Ersten Weltkrieg ließen sich zwei gegensätzliche Strömungen beobachten: einerseits auf nationaler Ebene ein Prozess, der infolge der Niederlage von 1870 und des Wunsches nach Vergeltung auf eine nationalistische und antisemitische Rhetorik zurückfiel, andererseits auf lokaler Ebene im Norden Frankreichs ein wachsendes Informationsbedürfnis bezüglich der deutschen Sozialkatholiken, begründet durch das Bestreben, die soziale Frage zu lösen. Abschließend lässt sich sagen, dass die Sozialkatholiken aus dem Norden Frankreichs ganz besonders erfolgreich der nationalistischen Versuchung widerstanden, weil sie ihrer Meinung nach zur Lösung der sozialen Frage nichts beitrug.
This article analyses the image of Germany to French social Catholics' elites in the two decades preceding the First World War. Following the defeat in 1870, there was an overall exacerbation of patriotism and stronger anti-semitic speech. On the other hand, in northern France, Catholic elites cared less of revenge than of the social issue. They hoped to find some answers in social Catholicism in Germany. Ultimately, social Catholics in northern France has hold out against the rise of a national fervor, because for them, nationalism did not contribute to solve the social issue.
En français : Cet article analyse l'image de l'Allemagne auprès des élites catholiques françaises pendant les deux décennies qui précédèrent la Première Guerre mondiale. À la suite de la défaite de 1870, on observe dans l'ensemble une exacerbation des sentiments patriotiques et un renforcement des discours antisémites. Par contre, dans le nord de la France, les élites catholiques se souciaient moins de la revanche et davantage de la question sociale. Elles espéraient trouver des éléments de réponse dans le catholicisme social d'outre-Rhin. En fin de compte, les catholiques sociaux du nord de la France ont bien résisté à la montée de la ferveur nationale car, à leurs yeux, le nationalisme ne contribuait pas à résoudre la question sociale.
Fichier non déposé

Dates et versions

halshs-00315419 , version 1 (28-08-2008)

Identifiants

  • HAL Id : halshs-00315419 , version 1

Citer

Marie-Emmanuelle Reytier. Der Sozialkatholizismus in Frankreich vor der nationalistischen Versuchung – eine Skizze. Die Grubenkatastrophe von Courrières 1906, Mar 2006, Bochum, Germany. pp.118-125. ⟨halshs-00315419⟩
324 Consultations
0 Téléchargements

Partager

Gmail Facebook X LinkedIn More