Critique, utopia and resistance: three functions of pedagogy of resonance in the Anthropocene - HAL-SHS - Sciences de l'Homme et de la Société Access content directly
Journal Articles Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik Year : 2022

Kritik, Utopie und Widerstand. Drei Funktionen einer Resonanzpädagogik im Anthropozän

Critique, utopia and resistance: three functions of pedagogy of resonance in the Anthropocene

Abstract

Abstract Kritik, Utopie und Widerstand. Drei Funktionen einer Resonanzpädagogik im Anthropozän Der Soziologe Hartmut Rosa macht mit dem Konzept der Resonanz einen Lösungsvorschlag hinsichtlich der Beschleunigung zeitgenössischer Gesellschaften. Während wir in eine neue geologische Epoche eintreten, dem Anthropozän, das auch als ›große Beschleunigung‹ verstanden wird, stellt sich die Frage, inwiefern der Begriff der Resonanz eine Zutat für eine Pädagogik sein kann, die den Anforderungen des Anthropozäns angemessen ist. Es wird hier eine sowohl pädagogische als auch kritische Rezeption der Resonanztheorie vorgeschlagen.
No file

Dates and versions

halshs-03546907 , version 1 (28-01-2022)

Identifiers

Cite

François Prouteau, Renaud Hétier, Nathanaël Wallenhorst. Critique, utopia and resistance: three functions of pedagogy of resonance in the Anthropocene. Vierteljahrsschrift für Wissenschaftliche Pädagogik, 2022, 98 (2), pp.202-215. ⟨10.30965/25890581-09703042⟩. ⟨halshs-03546907⟩
52 View
0 Download

Altmetric

Share

Gmail Facebook X LinkedIn More